Fluchtpunkt Afghanistan

Zehntausende Afghanen sind geflohen. Was kaum einer weiß: Für ähnlich viele Flüchtlinge aus der Region ist Afghanistan das Ziel. Sie flüchten vor Kämpfen und US-Drohnen.

Flüchtlinge nahe Kabul. (Foto: Rahmat Gul/ AP/ dpa)

Weiterlesen

Advertisements

Zu Taliban umdeklariert

Viele zivile Opfer von US-Angriffen mit Drohnen werden in Afghanistan posthum einfach zu Extremisten erklärt. Und präzise sind die Angriffe auch nicht.

Ein Mann im Jemen passiert Graffiti gegen Drohnenangriffe. (Foto: Yahya Arhab/ EPA)

Weiterlesen

Memorializing the Forgotten Victims of Drone Strikes and Holding Their Killers Accountable

Plenty of attention is given to victims of Islamic terrorism. Little is given to victims of American terrorism.

Scene after a drone strike in Janni Khel, Khyber Pakhtunkhwa (Photo: Reuters)

Weiterlesen

Leben unter den „Todesengeln“

Während die Weltöffentlichkeit gebannt auf die Gräueltaten des „Islamischen Staates“ im Irak und Syrien blickt, geht das Töten in einer anderen Region im Stillen weiter. In Afghanistan und Pakistan wird der Alltag der Menschen weniger durch Mordtaten bärtiger Extremisten beeinträchtigt, als vielmehr durch unbemannte Tötungsmaschinen.

Foto: Qantara

Weiterlesen

Vergessene Malalas

Die Freude über den Friedensnobelpreis für die Kinderrechtlerin Malala ist riesig – doch die vielen anderen Aktivisten kennt kaum jemand. Abgesehen davon fragt man sich, ob man im Westen Malala überhaupt kennen würde, wenn sie nicht von einem Talib, sondern von einer Drohne angegriffen worden wäre.

Nabila (Foto: Reuters)

Weiterlesen