Die Wienerin, die bei den Jihadisten lebte

Die 18-jährige Sofia ging nach Syrien, um IS zu helfen. Sie ist in ihrem ideologischen Käfig gefangen. Die 18-jährige Sofia ging nach Syrien, um IS zu helfen. Sie ist in ihrem ideologischen Käfig gefangen.

Auch Frauen schließen sich IS und anderen extremistischen Gruppierungen in Syrien oder im Irak an. (Foto: Reuters)

Weiterlesen

500 Dollar für eine Fahrt in den Tod

Laut einem Bericht des US-amerikanischen Wall Street Journals kämpfen in Syrien ausländische Söldner nicht nur auf der Seite der Rebellen, sondern auch auf Seiten der Regierung. 500 US-Dollar sollen die afghanischen Kämpfr pro Monat bekommen. Die Rechnung bezahlt Iran, einer der letzten Verbündeten der Assad-Regierung in der islamischen Welt.

Homs, Syrien (Foto: AFP)

Weiterlesen

Residenzpflicht bei El Pepe

Während man sich in Europa und anderswo darüber streitet, wie viele Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen werden sollen, hat der Präsident Uruguays die Pforten seines eigenen Heims für einhundert syrische Waisenkinder geöffnet. Damit hat José Mujica, der gerne als „ärmster Präsident der Welt“ betitelt wird, gezeigt, wie reich er wirklich ist.

José Mujica (Foto: occupy.com)

Weiterlesen

Der Hund und die Taliban

Die Mainstream-Berichterstattung hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Während tagtäglich gemordet und gefoltert wird, man sich hier und da bekriegt, liegt der Fokus der Medien wieder einmal ganz wo anders.

Kabul, Afghanistan (Foto: Steve Mccurry)

Weiterlesen

Wir brauchen noch Lemminge

Ein tschetschenischer Junge kam nach Österreich, weil seine Familie dem Krieg daheim entgehen wollte. Doch er musste unbedingt gottgefällig und ein Held sein.

Kämpfer in Syrien (Foto: AP)

Weiterlesen