Vergessenes Belutschistan

Seit der kolonialen Grenzziehung in Zentralasien nahm das Schicksal der Belutschen seinen Lauf. Seit Jahrzehnten werden sie vom pakistanischen Staat unterdrückt und drangsaliert – im Schatten der Weltöffentlichkeit.

BLA-Kämpfer (Foto : Marc Wattrelot)

Weiterlesen

Jemen und das große Schweigen

Vor mehr als zwei Wochen begann der Angriff auf dem Jemen. Seitdem hat das von Saudi-Arabien geführte Militärbündnis mehr als 650 Menschen getötet, unter ihnen zahlreiche Zivilisten. Mittlerweile spricht die WHO von mehr als 2.200 Verletzten und 600.000 Vertriebenen. Empörung gibt es jedoch keine. Stattdessen wird auf allen Seiten geschwiegen – oder gerechtfertigt.

Zerstörtes Haus im Jemen (Foto: Yahya Arhab)

Weiterlesen

500 Dollar für eine Fahrt in den Tod

Laut einem Bericht des US-amerikanischen Wall Street Journals kämpfen in Syrien ausländische Söldner nicht nur auf der Seite der Rebellen, sondern auch auf Seiten der Regierung. 500 US-Dollar sollen die afghanischen Kämpfr pro Monat bekommen. Die Rechnung bezahlt Iran, einer der letzten Verbündeten der Assad-Regierung in der islamischen Welt.

Homs, Syrien (Foto: AFP)

Weiterlesen

Zivilisation und Vorurteil – „Ein Afghane war das!“

Vor einigen Wochen wurde mitten auf der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße eine junge Frau von ihrem Ehemann ermordet. Das Flüchtlingspaar stammte aus Afghanistan. Was besagt das schon?

US-Soldaten und afghanische Kinder in Kandahar (Foto: Shane Hamann)

Weiterlesen